Inklusive Arbeit in Einrichtungen der Familienbildung

Fachtagung für Hauptamtliche aus Einrichtungen der Familienbildung

Menschen mit Behinderung sollten eine selbstverständliche Zielgruppe der Angebote von Familienbildungsstätten sein.
Doch dabei ergeben sich viele Fragen:
Wie lade ich sie ein?
Wie spreche ich sie an?
Wie kann eine Gruppe gut gelingen?
Welche Angebote können ergänzt oder verändert werden?
Wie kann ich den verschiedensten Anforderungen gerecht werden?
Welche Barrieren gibt es und wie kann ich sie beseitigen?
In welcher Verantwortung stehe ich, wenn ich Menschen mit Behinderung einlade?
Wie kann ich mein Netzwerk verändern? Welche Kooperationen sind nötig und sinnvoll?
Bei diesem Fachtag arbeiten wir praxisorientiert an Chancen und Herausforderungen, die Angebote der Familienbildungsstätten inklusiv zu gestalten. Wir entwickeln gemeinsam Ideen für ein inklusives Handlungskonzept, um die Teilhabe von Menschen mit Behinderung auch außerhalb von Schule zu verbessern.

Ort:   Maternushaus, Köln
Veranstalter:   Susanne Ardalan, Fachstelle BAG
Referenten:   Anne Skibbe und
Katharina Kaul,
Servicestelle für Inklusion in der Freizeit (Inbeco), Bergisch Gladbach
Beginn: 17.04.18 / 10:00 Uhr
Ende: 17.04.18 / 17:00 Uhr
Kurs-Nr.: AT 2-18
Leitung: 
Kosten:  70,00 € (50,00 € für Mitglieder)
 

Information und Anmeldung: Familienbildung Deutschland

Jetzt anmelden

 

Zur Programmübersicht

 

Die Fachstelle auf Facebook

familienbildung deutschland ist auch im sozialen Netzwerk Facebook vertreten. Besuchen Sie uns hier.