Als erste BAG-Fortbildung in 2015 fand am 22.1.2015 in Essen ein Seminar statt unter dem Thema: Öffentlichkeitsarbeit für Tage der offenen Tür, Lernfeste und Messen.
Es ist nicht immer einfach, über die Arbeit der Familienbildungseinrichtungen zu informieren. Infotische, Plakate, Flyer erreichen viel weniger Menschen, als man sich oft denkt.
Der Referent Wolfgang Nafroth stellte lebendig und eindrücklich einfache, aber hochwirksame Instrumente vor, die man nicht übersehen kann, über die man aber spricht: Bodenzeitungen, Großzeitungen, „Ein-Wort-Plakate“, etc.

Weiterlesen

Auch die Einrichtungen der Familienbildung sind aufgerufen, sich an den Bürgerdialogen der Bundesregierung zu beteiligen. Landesweit will man über zwei Fragen ins Gespräch kommen: Was macht Lebensqualität in Deutschland aus? Was bedeutet es, gut zu leben?. Die Bürgerdialoge sollen zwischen April und September 2015 stattfinden. Die Bundesregierung will Maßstäbe für Lebensqualität in all ihren Facetten identifizieren, um sich künftig noch konkreter an dem zu orientieren, was den Menschen wichtig ist.

Weiterlesen

In der Familienbildungsstätte (FBS) Dülmen erhielten im Dezember 2014 die ersten zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 22 und 58 Jahren aus ganz Deutschland ihr Zertifikat. Die Teilnehmenden haben über ein Jahr an der dreiteiligen Zertifikatsfortbildung zur „Intergenerativen Fachkraft nach dem Dülmener Modell“ erfolgreich teilgenommen.
Diese bisher in Deutschland einmalige Fortbildungsreihe wurde von der Familienbildungsstätte Dülmen in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule (FH) Münster unter Leitung von Prof. Dr. Jörn Dummann, dem Mehrgenerationenhaus (MGH) Dülmen und dem Projekt Intergeneratives Zentrum Dülmen (IGZ) gemeinsam entwickelt.

Weiterlesen

Im Bundeshaushalt 2015 werden 16 Mill. Euro für die weitere Förderung aller 450 Mehrgenerationenhäuser im gleichnamigen Aktionsprogramm des Bundes veranschlagt. Damit sind laut einer Mitteilung des BMFSFJ die Begegnungsorte für Menschen aller Generationen im nächsten Jahr gesichert. 450 Häuser, darunter auch katholische Familienbildungseinrichtungen, nehmen an dem Programm teil.

Weiterlesen

Beim Grundbildungstag NRW am 13.11.2014 im Maternushaus Köln stellte Lisa Rotert, Leiterin der Kath. Familienbildungsstätte Gronau das Projekt Haushalts-NAVI des Gronauer Bündnisses für Familie vor. Dabei geht es um Alltagskompetenzen in der Familie und im Haushalt wie z.B. Aufräumen und Sauberkeit, Finanzen, Rund ums Essen, die Kleiderfrage oder Zeitmanagement.

Weiterlesen
 

Weiterbildungsangebote 2019

Unsere Weiterbildungsangebote 2019 sind online! Sie werden noch ergänzt.
Informieren Sie sich über unser aktuelles Programm ...mehr

Elternchance II: Anmeldung zur Weiterqualifizierung zum_zur Elternbegleiter_in

Alle Informationen zum Bundesprogramm Elternchance II: Familien früh für Bildung gewinnen und auch die Termine zur Weiterqualifizierung zur_zum Elternbegleiter_in ...

Die AKF ist der Fachverband für Familienbildung und Familienpastoral in der katholischen Kirche in Deutschland und der Rechtsträger von familienbildung deutschland.

Besuchen Sie auch die Internetseiten von: Elternbriefe, Hochzeits.App, Ehepost oder neue gespräche .

 

Familienportals des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Seit Ende Juni 2018 finden Familien unter der Adresse www.familienportal.de alle wichtigen Informationen zu staatlichen Leistungen, die sie in ihrem Alltag unterstützen.
Das sind finanzielle Leistungen wie Elterngeld oder Kindergeld, aber auch Regelungen wie
Elternzeit oder Mutterschutz.

Die Fachstelle auf Facebook

familienbildung deutschland ist auch im sozialen Netzwerk Facebook vertreten. Besuchen Sie uns hier.