Unsere
Mitglieder

Einrich­tungen unserer Mitglieder

Katho­lische Einrich­tungen der Famili­en­bildung bieten Bildung für die ganze Familie: indivi­duelle und genera­ti­ons­über­grei­fende Ansprache von Müttern und Vätern, Kindern und Großeltern, Frauen und Männern. Bei den vielfäl­tigen Bildungs‑, Vermitt­lungs- und Erleb­nis­formen stehen der Dialog als Lernform und das Lernen in der Gruppe im Mittelpunkt.

Familienbildungsstätten/
Mitglie­der­ver­zeichnis

Aufgrund von techni­schen Arbeiten, kann es zu Problemen bei der Darstellung kommen.

Bayern

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

 

Hamburg

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Hessen

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Mecklenburg-Vorpommern

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Nieder­sachsen

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Nordrhein-Westfalen

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Rheinland-Pfalz

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Saarland

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Sachsen-Anhalt

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Schleswig-Holstein

Name der Einrichtung
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Tel.
email
www

 

Mitglied­schaft

Jede Mitglied­schaft verleiht der Katho­li­schen Famili­en­bildung mehr Gewicht. Werden Sie Mitglied in einem starken Netzwerk.

Starker Partner
vor Ort

Famili­en­bildung ist ein starker Partner für alle Orte, an denen Familien sind:

$

Kinder­ta­ges­ein­rich­tungen und Schulen,

die durch Famili­en­bildung unter­stützt werden mit Angeboten der Eltern­bildung, mit Kursarbeit für Eltern und Kinder und durch die Förderung ihrer fachlichen Profilierung

$

Kirchen­ge­meinden,

deren Gruppen von Erwach­senen durch Bildungs­an­gebote unter­stützt und begleitet werden

$

Kommunen,

die durch Famili­en­bildung unter­stützt werden als famili­en­freund­licher Standort, durch Bildungs­för­derung von Anfang an, als Projekt­nehmer wie Quali­fi­zierung von Kinder­ta­ges­pfle­ge­per­sonen, Mehrge­nera­tio­nen­häuser, etc.

$

Kommunale Wirtschaft,

die Koope­ra­ti­ons­partner sind für Vätertage, Aktionen wie Ferien­frei­zeiten, Projekte wie Wellcome oder Fragen zur Verein­barkeit von Erwerbs­tä­tigkeit und Pflege durch z.B. den Pflegekoffer

Leistungs­spektrum

Die 76 Mitglieds­ein­rich­tungen der BAG nehmen die Lebens­welten von Familien sozial­raum­ori­en­tiert in den Blick. Maßgeblich für ihr Programm sind die örtlichen Gegeben­heiten und Bedarfe. Konkret entwi­ckeln sie ihre Angebote nach den Anfor­de­rungen und Bedin­gungen von:

Lebens­phasen und biogra­phi­schen Übergängen

Partner­schaft, Schwan­ger­schaft, Geburt, Eltern­schaft, Übergang in Tages­be­treuung und Grund­schule, Trennung, Scheidung, Pflege, Sterben, Tod

Lebens­lagen

allein­er­zie­hende Eltern, Migran­ten­fa­milien, Adoptiv- und Pflege­fa­milien, Familien in beson­deren Belastungsstituationen

 

Lebens­be­reichen und Lebenszusammenhängen

Glaube und Spiri­tua­lität, Haushalt und Ernährung, Bewegung und Gesundheit, Kultur und Kreativität

 

Gesell­schaft­lichen Herausforderungen

Zusam­men­leben der Genera­tionen, Quali­fi­zierung für Beruf und Ehrenamt, Mitwirkung in Kita, Schule und Nachbar­schaft, Arbeitszeit — Familienzeit

Angebote

Die Mitglieds­ein­rich­tungen der BAG nehmen die Vielfalt von Famili­en­formen und Famili­en­rea­li­täten wahr und akzep­tieren sie. Die vielfäl­tigen Angebote werden danach entwi­ckelt und gestaltet:

$

Vorbe­reitung auf Geburt und Familie

$

verschiedene Eltern-Kind-Gruppen

$

Eltern­kom­pe­tenz­trai­nings

$

Eltern­foren zu vielfäl­tigen Themen der Erziehung und Beziehung

$

Gesundheit, Bewegung, Entspannung

$

Haushalts­führung, Ernährung, Zeitmanagement

$

Quali­fi­zierung für Beruf und Ehrenamt

$

zentrale Angebote in den Famili­en­bil­dungs­stätten – dezen­trale Angebote in Kinder­ta­ges­stätten, Famili­en­zentren und Mehrge­nera­tio­nen­häusern, Schulen, Pfarr­ge­meinden und vielen weiteren geeig­neten Orten

$

alltags­er­leich­ternde und zielgrup­pen­ori­en­tierte Angebote: selbst­ver­ständlich, leicht erreichbar und bezahlbar

Qualität der Arbeit

Die Fachkräfte der Famili­en­bildung verfügen über eine hohe pädago­gisch-didak­tische Kompetenz. Sie setzen gezielt bei den Möglich­keiten und Ressourcen der Familien an.

Kath. Einrich­tungen der Famili­en­bildung verbessern durch Quali­täts­ma­nagement konti­nu­ierlich ihre Einrich­tungs- und Programm­qua­lität. Sie veröf­fent­lichen ihre Leistung in einem Programm, das von einer haupt­amt­lichen Leitung und weiteren haupt­amt­lichen Fachkräften entwi­ckelt und verant­wortet wird.

Die Angebote basieren auf den gesetz­lichen und konzep­tio­nellen Bestim­mungen der Weiter­bil­dungs­ge­setze und /oder des Kinder- und Jugendhilfegesetzes.

Pin It on Pinterest

Share This