„Kultur macht stark“

Am 16.06.2014 traf Gislinde Fischer-Köhler (rechts) als Vertreterin der Kath. Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung – familienbildung-deutschland die Bonner Bundestagsabgeordnete Dr. Claudia Lücking-Michel.

In einem konstruktiven Gespräch stellte G. Fischer-Köhler dabei ausführlich das Projekt der Kath. Familienbildungsstätte Koblenz „ Junior-Kulturbotschafter Mittelrhein“ vor, das sich in den letzten 12 Monaten zu einem  Erfolgsmodell innerhalb des bundesweiten Projektes „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelte. An der Abschlussveranstaltung am 12. Juni 2014 nahm neben den beteiligten Kindern und deren Eltern auch besonders zahlreich die politische und kulturell interessierte Prominenz aus Koblenz teil. In einer feierlichen und bunten Abschlussveranstaltung wurden den am Projekt beteiligten Kindern ihre Zertifikate zum „Junior-Kulturbotschafter“ verliehen, so dass jetzt alle gerüstet sind, ihr Wissen und ihr Engagement an andere Interessierte weiterzugeben.

Die Kath. Familienbildungsstätte Koblenz präsentiert die Projektergebnisse anschaulich  in einer gesonderten Veröffentlichung “Die Zeitung“. Weitere Einzelheiten können bei der Kath. FBS in Koblenz erfragt werden: info@fbs-koblenz oder www.fbs-koblenz .

Im weiteren Gespräch mit Claudia Lücking-Michel sprachen die drei beteiligten Bundesorganisationen (aksb, KEB und familienbildung-deutschland) kritisch die sich wandelnde Projektmittelvergabe an. Sie  betonten dabei die Notwendigkeit, dass kirchliche Träger zukünftig wieder verstärkt als wichtige Projektmittelempfänger von der Bundesebene wahrgenommen und entsprechend gefördert werden.
Frau Lücking-Michel nahm die Vorschläge und Anregungen der Bundesorganisationen mit und sagte zu, die berechtigten Anliegen in ihre politische Gremienarbeit einzubringen.